Dein Guide für eine moderne Wohnungsgestaltung

Dein Guide für eine moderne Wohnungsgestaltung

Jeder Raum von der Küche über das Schlafzimmer bis zum Wohnzimmer lässt sich von Grund auf neu einrichten und mit einem neuen Design versehen. Selbstverständlich ist nicht nur ein Umzug maßgeblich, um sämtliche Räumlichkeiten umzustrukturieren und mit frischer Farbe zu versehen. Eine Renovierung kann schlichtweg immer dann vorgenommen werden, wenn es einem buchstäblich in den Fingern kribbelt. Was dabei bedacht werden sollte und wie die Neugestaltung rundum gelungen verläuft, erklären wir in den nächsten Passagen mit ein paar praktischen Tipps und Ideen sowie einer Checkliste zum Download (siehe Punkt 6.) für dich genauer.

Wertvolle Ideen für eine gelungene Wohnungsgestaltung.

Langweilt der Stil und das Design im Wohnzimmer? Oder ist das Interior der Küche in die Jahre gekommen? Könnte das Badzimmer mal wieder einen frischen Anstrich vertragen oder ist das Schlafzimmer einfach nur trist gehalten? Wirklich jede Räumlichkeit benötigt irgendwann eine neue Gestaltung, damit das Wohnen im Eigenheim auch lohnenswert ist. Das kann die Möbel betreffen, aber auch die Farbe oder Tapetengestaltung an den Wänden. Bevor es an die Arbeit geht, ist zu überlegen, welcher Stil geeignet ist und welche Farben zum Einsatz kommen sollen. Neben klassischen Stücken ist auch ein Blick auf die aktuellen Interior Trends interessant. Diese Quellen sprudeln vor Inspiration und zeigen die unendlichen Möglichkeiten der Wohnungsgestaltung auf.
Hier kann sich jeder Ideen zu

➡️ Möbeln

➡️ Bildern

➡️ Farben

➡️ Teppichen

➡️ Lampen

und vieles mehr herauspicken. Alles ist erlaubt, was gefällt.

💡 Kleiner Tipp: Wir empfehlen, eine „Home Mind Map“ oder ein „Home Mood Board“ anzulegen, um die wichtigsten Punkte festzuhalten, damit kein wertvoller Gedanke entschlüpfen kann.

Was ist zunächst bei der Wohnungsgestaltung zu beachten?

Wohnungsgestaltung-Guide_768x432-Max-Quality

Vor der eigentlichen Gestaltung ist der Wohnraum zu überblicken. Wie sieht die Raumaufteilung aus? Welche Steckdosen stehen im Zimmer zur Verfügung? Wo sollen die Möbel arrangiert werden und welches Home Feeling soll im Vordergrund stehen? Wie soll das Design nebst der Deko aussehen und welche Farben kommen in Frage? Wichtig bei all diesen Gedanken ist, den Gesamteindruck nicht zu vergessen. Beim Einrichten ist stets ein harmonischer Stil zu beachten. Dabei können auch DIY Ideen zum Einsatz kommen – so entsteht Stück für Stück ein stimmiges Bild und der Raum strahlt Harmonie und Gemütlichkeit aus.

Brilliante Tipps wie sich eine Wohnung gemütlich einrichten lässt.

Am Anfang steht die die Idee der Wandgestaltung, ehe Möbel, Deko, Bilder und vieles mehr in das Zimmer ziehen dürfen. Das gilt für das Wohnzimmer ebenso wie für das Schlafzimmer, das Kinderzimmer oder die Küche.

Die Wandgestaltung

Soll die Wand lieber in pastelligen Farben gehalten werden oder stehen eher kräftige Töne im Fokus? Mit hellen Farben wirken kleine Wohnräume auf geschickte Art und Weise optisch etwas größer. Dunkle Akzente stehen hingegen eher für Gemütlichkeit und schaffen je nach Farbnuance eine heimelige Stimmung. Für die Wohnungsgestaltung ist es somit überaus wichtig, schon vor dem Einzug in die Wohnung oder die Renovierung der Räume über das Design nachzudenken. Oft wirken auch Wandfarben, die mit den Möbeln harmonieren, viel stimmiger und beständiger.
💡 Isabels Tipp: Blaue und grüne Farben stehen für Harmonie, pastellige Töne sorgen für einen frischen Touch, während Orange oder Rot eindeutig ein klares Statement ausstrahlen – für ein gemütliches Home Feeling.

Mehr Licht für ein helles Heim

Jede Wohnung benötigt Licht. Kann keine natürliche Quelle in den Raum gebracht werden, so stehen verschiedene Lampen zur Verfügung. Und obwohl es scheint, dass Lampen häufig eher stiefmütterlich betrachtet werden, machen diese Accessoires erst einen Bereich richtig vollkommen. Dabei entsteht nämlich nicht nur eine Beleuchtung, sondern auch ein schönes Deko-Element, das für eine gemütliche Atmosphäre steht.

Möbel für Esszimmer, Wohnzimmer & Co.

Sind die Farben an die Wände gebracht, Bilder erwählt und Lampen positioniert, geht es weiter mit der Wohnungsgestaltung. Nun sind die Möbel dran, mit denen wir unseren Wohnbereich einrichten. Im Wohnzimmer ist die Couch maßgeblich und im Schlafzimmer das Bett. Doch den Mittelpunkt einer jeden Wohnung oder eines jeden Hauses stellt ohne Zweifel das Esszimmer dar. Hier kommt die Familie zusammen, isst und genießt, hält aber auch Gespräche oder Diskussionen ab und berät sich. Damit das Esszimmer zum gemütlichen Ort avanciert, sind ein großer Esstisch und praktische Stühle sinnvoll. Für ein trautes Beisammensein im Kreise der Liebsten.

Stilbruch begehen – why not?

Nicht immer muss jeder Raum Ton in Ton gehalten werden. Neutrale Farben mit klassischen Möbeln und romantischen Accessoires, die sich wiederum mit Stücken, die modern gehaltensind, verbinden lassen strahlen eine aufregende Raumatmosphäre aus. Der Bereich kann somit elegant, luxuriös und gleichzeitig puristisch gestaltet werden. Alles miteinander lässt sich aufwunderbare Art kombinieren. Das belebt das Design der Zimmer und verleiht ihnen eine künstlerische Note. Dabei dürfen natürliche Materialien gerne mit modernen Stilmitteln verbunden werden. Holz mit Metall, Stoffe mit Fellen oder Glas mit Stahl sind beliebte Elemente, die sich hervorragend kombinieren lassen. Diese Idee ist zwar nicht neu, ist aber damals wie heute überaus wirksam und hebt das Ambiente in jedem Wohnbereich. Ob für Möbel, Teppiche oder Deko – dadurch entsteht ein herrlich gemütliches Home Flair, das teils abstrakt und teilweise extravagant anmutet. Das kann beispielsweise ein Barwagen im Esszimmer oder ein Spiegel im Barock-Stil im Wohnzimmer sein. Ein wahrlich mutiger Schritt für ein gelungen abgestimmtes Heim. Doch klar ist auf jeden Fall: Einrichten macht mit den richtigen Ideen in jedem Heim Freude!

Akzente in Küche, Bad und Flur setzen

Lange Zeit galten Küchen, Badezimmer und Diele lediglich als praktische Bereiche, die eher weniger Zuwendung erhielten. Zum Glück gehören diese Zeiten längst der Vergangenheit an. Bäder sind nicht nur zweckvoll, sondern können wahre Erholungsoasen darstellen. Eine Küche ist ebenso nicht nur ein Raum, in dem schlichtweg Speisen entstehen. Es ist vielmehr ein kreativer Platz, an dem kulinarische Köstlichkeiten und außergewöhnliche Kreationen mit DIY Ideen entwickelt werden. Somit sind diese Räume unerlässlich, erfüllen sie unser Leben mit mehr Farben und Stil. Hochwertige Körperpflegeprodukte, Accessoires aus Marmor oder Gold sowie Bänke, die zum Verweilen einladen, sind in diesem Bereich höchst willkommen. Schon bald mag niemand mehr Bad oder Küche verlassen, weil diese Zimmer herrlich gemütlich und auch stilvoll eingerichtet sind.

Ideen geschickt umsetzen und Räume gemütlich einrichten.

Unser Heim soll nicht nur Geborgenheit ausstrahlen, sondern vom Alltag entschleunigen. Sind wir zuhause, so möchten wir ruhen, entspannen und ganz wir selbst sein. Das Zauberwort, das für all diese Tatsachen und eine formvollendete Wohnungsgestaltung steht, heißt „Hygge“!. Dieses Wort stammt aus dem Skandinavischen und ist kaum zu übersetzen. Es steht einfach für Gemütlichkeit, Geborgenheit und absolutes Home Feeling. Damit jedes Zuhause hyggelig ist, sind Produkte im Scandi Style unumstößlich. Möbel, Deko und Accessoires, die aus Wolle, Holz, Leder und weiteren natürlichen Materialien bestehen, sorgen für ein wohliges und stimmungsvolles Heim. Das fängt meist bei dem wichtigen Inventar an, wie einem Sofa, einem Bett oder einem Schrank. Doch auch Hocker, Beistelltische, Uhren, Vasen oder Kerzen dürfen nicht vergessen werden. Es sind nämlich meist die kleinen Dinge, mit denen wir unsere Küche, das Schlafzimmer oder das Wohnzimmer einrichten und die dem Raum mehr Charakter verleihen. Stimmt das Interior, so fühlt sich ein jeder im Heim willkommen und kann die liebe Seele für eine Weile ganz einfach baumeln lassen.

Kreiere Kuschelplätze, die das Herz erwärmen.

Bei allen Möbeln, Farben und Lampen, die beim Einrichten zum Einsatz kommen, darf eines nicht vergessen werden: Der persönliche Touch. Der lässt sich bereits mit kleinen Tipps und Ideen in jedem Raum geschickt setzen. Ein Ohrensessel am Fenster, der mit einem stimmigen Fell versehen ist, sorgt als neues Lieblingsstück für vollkommene Gemütlichkeit. Es kann aber auch der Beistelltisch neben dem Sideboard sein, der mit einer Vase nebst einem Blumengruß versehen ist. Hier finden auch eine Schüssel mit Keksen und ein Buch Platz. Diese kleinen Accessoires wirken zunächst unscheinbar, lösen aber unterbewusst eine wohlige Stimmung aus. Es sind eben manchmal kleine Facetten, die einem Ort wie dem Wohnbereich oder dem Schlafzimmer das gewisse Etwas verleihen.

Checkliste für deine Wohnung.

Checkliste_768x432-Max-Quality

Am Anfang steht neben der Wandgestaltung ganz klar die Anschaffung der Möbel. Doch welche Gegenstände gehören in welchen Raum und welche sind wirklich sinnvoll? Wir haben hier ein paar Tipps und Ideen zusammengetragen, die zur Grundausstattung einfach dazu gehören.

Wohnzimmer

My Home ist my castle – damit dieser Leitsatz auch wirklich Bestand haben kann, ist es wichtig, die Wohnbereiche mit Leben und dem gewünschten Design zu füllen. Für das Wohnzimmer sind:

Couch, Big Sofa oder 3-2-1 Garnitur
Schrank
TV Screen
Lampen
(Couch-)Tisch
Beistelltisch(-e)
Pflanzen
Teppiche & Läufer
Bilder & Kunstobjekte
Ohrensessel
Bücherregal
Dekoration

und einiges mehr interessant, die die Wohnstube unumstößlich bereichern – so lässt es sich eben herrlich entspannt und geruhsam wohnen.

Schlafzimmer

Im Schlafzimmer ruhen und schlafen wir. Dennoch gehören auch in den Schlafbereich einige Einrichtungsgegenstände, die für Wellness und Entspannung stehen.

Bett mit Decken und Kissen nebst Bezügen
Vorhänge oder Innen-Rollos
Kleiderschrank
Bilder
Spiegel
Lampen
Sessel, Bank oder Chaise
Nachttische mit Leuchten
Make-Up Bereich
Schmuckaufbewahrung

Küche

Die Küche ist der Ort des Geschehens. Hier werden Frühstück, aber auch Mittagessen, kleine DIY Snacks und das Abendbrot zubereitet. Damit in der Küche auch alle Köstlichkeiten ohne Probleme kredenzt werden können, sind Möbel sowie Accessoires nicht zu vergessen. Für den Arbeitsbereich sind zudem Fliesen in Betracht zu ziehen, damit Fettspritzer oder ähnliches nicht die Tapeten und Wände verunstalten.

Küchenzeile mit Spüle, Herd und Backofen
Geschirrspüler
Kühlschrank
Schränke und Regale
Deckenlampe und Leuchte
mehrere Mülleimer (getrennt nach Material: Restmüll, Gelber Sack, Papier/Kartonage)
Gläser, Tassen, Teller und Besteck
Schneidebretter
Scharfe Messer
Töpfe, Pfannen, Backformen und Schüssel
Kochlöffel
Küchenwaage und Messbecher
Geschirrtücher und Spültücher oder Schwämme
Wasserkocher, Toaster, Mikrowelle
Kaffeemaschine & Milchaufschäumer
Siebe, Aufbewahrungsdosen

Badezimmer

Das Bad gehört mittlerweile zu den Orten im Heim, die regelmäßig und auch sehr lange besucht werden. Hier findet nicht nur die Körperpflege statt, es werden auch das tägliche Styling und ausgiebige Wellness-Sessions vollzogen. Anders als in den anderen Räumen sind auch hier – wie in der Küche – Fliesen sinnvoll, damit Wasser Tapeten oder ähnliches nicht aufweicht. Das Badezimmer ist somit ein Bereich, der für vollkommene Erholung steht. Kein Wunder, dass hier nicht nur ein Handtuch, sondern viel mehr auffindbar sein sollte.

Waschmaschine nebst Waschkorb
Wäscheschrank, Unterschrank
Handtuchhalter
Beleuchtung
Teppiche
Spiegel
Waage (muss nicht)🤭
Bilder
Make-Up und Körperpflegeprodukte
Haartrockner
Hausapotheke
Körbe für Handtücher, Waschlappen & Co.
Parfümregal

Flur und Diele

Mit dem Betreten des Flurs erreichen wir die Wohnung – Home sweet Home. Nirgends fühlt es sich besser an als Zuhause! Doch die Diele ist nicht nur der Bereich, in dem wir unsere Schuhe und Mäntel ablegen. Hier kann ebenso mit etwas Stil der Vorgeschmack auf den Rest der Wohnung gegeben werden. Dazu braucht es meistens nur ein paar Accessoires und ein wenig Deko.

Fußmatte
Garderobe
Hochkant-Spiegel oder Ganzkörper-Spiegel
Schuhschrank/-ablage
Ein Bild oder vielleicht auch DIY Werke
Teppich oder Läufer
Bank oder Sessel nebst Hocker
Pflanzen
Beistelltisch für Deko und Telefon/Ladestation
Schlüssel-Board oder eine Schale
Tisch- oder Stehlampe

Weitere Raumgestaltungsmöglichkeiten.

Natürlich gibt es in einem jedem Heim weitere Bereiche wie das Home-Office, den Wintergarten oder das Kinderzimmer, die sich ebenfalls mit Stil einrichten lassen – die Ideen sprudeln mit jedem Wohnraum. Auch diese Zimmer bedürfen einiger Tipps nebst Ideen zur Wohnungsgestaltung sowie Möbel und Accessoires, die für eine gelungene Behaglichkeit stehen. Die in den oberen Bereichen angezeigten Möbel sind dabei ebenso wichtig, können aber um moderne Schreibtische und Stühle, weitere Pflanzen, Design Stücke und Ausstattungen erweitert werden – den Möglichkeiten sind keinerlei Grenzen gesetzt.
💡 Denn wichtig ist vor allem eines: Dass sich jeder, der das Zuhause betritt, vollkommen und rundum wohlfühlt. Ein Gefühl, das für unbeschwertes Wohnen einfach unentbehrlich ist.